Hier entsteht was !

Großer Andrang beim Jagdhornblasen. -Beim ersten Treffen am Sonntag, 01. März 2015 sind über 20 Personen, die sich für das Einüben der wichtigsten Jagdsignale auf dem Fürst-Pless-Horn (kleines Jagdhorn) interessieren, erschienen. Es war vom kompletten Neueinsteiger, über Bläser mit geringen Kenntnissen bis hin zum fast perfekten Bläser (die nur ein wenig eingerostet waren) alles vertreten. Es wurden drei verschiedene Gruppen mit jeweils einer Lehrkraft gebildet, die in verschiedenen Bereichen auf der Schießstätte in Weismain unterrichtet wurden.  Wie schnell man hier Fortschritte erreichen kann, überraschte die meisten Teilnehmer. Es machte sichtlich jeden Freude und Spaß, die selbst erzeugten Töne aus den kleinen Hörnern zu vernehmen. Jetzt gilt es für alle – daheim weiter am Horn zu üben. Als mögliches Ziel wäre ein gemeinsamer Auftritt bei der Hege- und Naturschau (24. April auf der Karolinenhöhe in Trieb).

Als nächsten Probetermin wurde der Ostersamstag, der 04.April 2015 von dem Hornmeister der Parforcehornbläsergruppe Andreas Winkler festgelegt. Beginn 09:30 Uhr am Schießplatz.

Pressebericht

1. März

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.