Artikel

Nachsuchenführer für den Landkreis Lichtenfels

Unser Landkreis hat nun mit Andreas Hoffmann, wohnhaft in Lichtenfels, einen bestätigten Nachsuchenführer, dieser auch beim Bayerischen Jagdverband anerkannt und registriert ist. Seine Aufgabe beinhaltet der §22 Abs 1 des Bundesjagdgesetz. ( Um krankgeschossenes Wild vor vermeidbaren Schmerzen oder Leiden zu bewahren, ist dieses unverzüglich zu erlegen; ) Herr Hoffmann übernimmt diese Tätigkeit mit seinen bayerischen Gebirgsschweißhund –  BGS –     Oskar vom Laubustal.

Nachsuchengespann nach erfolgreicher Suche

Nachsuchengespann nach erfolgreicher Suche

Seine Kontakttaten:
Andreas Hoffmann
  Tel.:  09571/946093
Mobil:0163-6790509
 nach 23:00 Uhr bitte per SMS – rufe ab 05:00 Uhr wegen der Nachsuche zurück

bei einer Nachsuche auf einen waidwunden Überläufer

bei einer Nachsuche auf einen waidwunden Überläufer

Die Vorstandschaft empfiehlt unseren Revierpächtern, wenn dieses noch nicht geschehen, Regelungen über die Wildfolge (Nachsuchenvereinbarungen) zu treffen, um nicht an Reviergrenzen eine Nachsuche beenden zu müssen und um krankes Wild schnellstmöglich von seinen Leiden erlösen zu können.

Artikel

75. Geburtstag von Hermann Angermüller

Buch am Forst, 14. Juni 2015.    Das dienstälteste aktive Mitglied der Parforce-Horn-Gruppe feierte am Sonntag bei herrlichstem Wetter seinen 75 zigsten  Geburtstag. Seine Musikkameraden  spielten Ihm einige Stücke, bei denen er sich dies nicht nehmen lies, selbst mitzuspielen.   Herr Angermüller ist seit 51 Jahren schon bei den Parforcehörnern, diese er auch als Gründungsmitglied weiterhin begleiten wird. Seit vielen Jahrzehnten verbindet er seine Landwirtschaft mit der Jagd. Er prägte in seiner Heimat durch sein Wirken die Wälder und die Feldflur rund um Buch am Forst. In unserem Verein war er viele Jahre als Naturschutzreferent aktiv. Die Vorstandschaft sagt Vergelts Gott und wünscht weiterhin kräftiges Waidmannsheil

Hermann Angermüller (zweiter von links) bei den" großern Hörnern" und den Gratulanten

Hermann Angermüller (zweiter von links) bei den“ großen Hörnern“ und den Gratulanten

Artikel

Reinigung der Schießstätte

Am 21. 06. 2015 ( Sonntag ), findet wieder die jährliche Reinigung unserer Schießstände statt. Die Reinigung beinhaltet neben dem Abkehren der Planen, Instandsetzungsmaßnahmen, Aufsammeln der Wurftauben, Zurückschneiden der Sträucher und das Recycling der verschossenen Schrote.

Interessierte Helfer sollen sich bitte bei Ottmar Bienlein melden. Tel. 09575/ 1545   oder mobil 0175-6553289 . Der Einsatz findet aber nur bei trockenen Wetter statt. Treffpunkt ist um 09:00 Uhr an der Schießstätte im Mainecker Forst.