Nachsuchenführer für den Landkreis Lichtenfels

Unser Landkreis hat nun mit Andreas Hoffmann, wohnhaft in Lichtenfels, einen bestätigten Nachsuchenführer, dieser auch beim Bayerischen Jagdverband anerkannt und registriert ist. Seine Aufgabe beinhaltet der §22 Abs 1 des Bundesjagdgesetz. ( Um krankgeschossenes Wild vor vermeidbaren Schmerzen oder Leiden zu bewahren, ist dieses unverzüglich zu erlegen; ) Herr Hoffmann übernimmt diese Tätigkeit mit seinen bayerischen Gebirgsschweißhund –  BGS –     Oskar vom Laubustal.

Nachsuchengespann nach erfolgreicher Suche

Nachsuchengespann nach erfolgreicher Suche

Seine Kontakttaten:
Andreas Hoffmann
  Tel.:  09571/946093
Mobil:0163-6790509
 nach 23:00 Uhr bitte per SMS – rufe ab 05:00 Uhr wegen der Nachsuche zurück

bei einer Nachsuche auf einen waidwunden Überläufer

bei einer Nachsuche auf einen waidwunden Überläufer

Die Vorstandschaft empfiehlt unseren Revierpächtern, wenn dieses noch nicht geschehen, Regelungen über die Wildfolge (Nachsuchenvereinbarungen) zu treffen, um nicht an Reviergrenzen eine Nachsuche beenden zu müssen und um krankes Wild schnellstmöglich von seinen Leiden erlösen zu können.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Ergänzend zu den Ausführungen unseres ersten Vorsitzenden darf ich noch erwähnen, daß dieses Nachsuchengespann derzeit ausschließlich fûr sSchwarzwild eingesetzt werden kann. Ausnahmen ggfs mit dem Nachsuchenführer im Vorfeld klären.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.