Radiocäsium-Messgerät in Lichtenfels

Für die Gewährung dass nur einwandfreies und somit bestens untersuchtes Wildbret in den Handel gelangt, stationierten wir vom Bayerischen Jagdschutz und Jägerverein Lichtenfels eine Bequerell-Meßstelle in Lichtenfels.
Somit hat jeder Jäger im Landkreis, der Wildbret speziell Wildschweine an die Verbraucher vermarktet eine zentrale Stelle, wo die Untersuchungen auf Radioaktivität zeitnah abgehandelt werden können.

Das Gerät steht in der 

Schlesierstraße 9  ,   96215 Lichtenfels
unweit ( 600 Meter) vom Veterinäramt. Die Abgabe der Trichinenprobe und der Bequerellprobe kann dadurch sehr einfach verbunden werden.
Die Beprobung führt die Jägerfamilie Fischer durch. Allen voran Andreas, Sohn des Hegegemeinschaftsleiters Maintal Nord Matthias Fischer. Unterstützt werden Sie noch von Sohn Alexander und der Chefin im Hause Renate. Ab Oktober kann`s losgehen. Nach tel. Vereinbarung können Proben vom Wildschwein, (500 Gramm verkleinertes Muskelfleisch) abgegeben werden.

  • Tel. 09571/ 897988
  • Andreas Fischer  mobil   0160-94851382
  • Matthias Fischer  mobil   0171-4543630

Die Forderungen der Vorstandschaft des BJJV Lichtenfels das Gerät, dass mit einem hohen Zuschuss aus der Jagdabgabe vom Bayerischen Jagdverband (BJV) gefördert wurde, an einer zentralen Stelle im Landkreis zu platzieren, sowie ungebundene Abgabezeiten und geringe Kosten für Lichtenfelser Mitglieder konnten somit alle erfüllt werden.

Gerade letzter Punkt war unserem Vorsitzenden Ament enorm wichtig.:
Er begründete dies, daß gerade passionierte Schwarzwildjäger bzw. Revierpächter unter uns nicht mit noch mehr belastet werden.
Auf den gestiegenen und nicht niedrigen Kosten von Fleischuntersuchungen sowie Gebühren von Straßensperrungen bei Bewegungsjagden bleiben wir allein sitzen.
In anderen Ländern bzw. Landkreisen sei schon ein Umdenken geschehen,- da werden die Kosten vom Land (Landkreis) übernommen oder zumindest bezuschusst.
Im „reichen“ Bayern kann aber uns Jägern ja alles noch zugemutet werden.

      •     Kosten:
      •     4 € für Mitglieder des bay. Jagdschutz und Jägerverein Lichtenfels
      •    10 € für Nichtmitglieder

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.