Artikel

Ereignisreiche Tage

In der ersten Julihälfte wurden etliche Termine für unseren Verein wahrgenommen.

20160710_102522

Am Sonntag, 03.07. 16 fand in Weismain die jährliche Schießststandreinigung unter Leitung von Ottmar Bienlein statt. 36 Helfer fanden sich ein, um die Anlage nach den Umweltschutzkriterien zu reinigen. Hierzu an allen Beteiligten ein herzliches Dankeschön von der gesamten Vorstandschaft.

124

126

Am gleichen Tag veranstaltete unser Hundeobmann Werner Pietschmann eine Jagdhundevorführung, diese wie immer großen Zuspruch bei der Pflanzkerwa in Buch am Forst fand. Durch diese großartige Öffentlichkeitsarbeit, wo die Hundeführer mit ihren brauchbaren Jagdhunden vorgestellt und deren Einsatzgebiete erläutert werden, erhofft sich unser Verein, daß unser Hundewesen wieder mehr Zuspruch findet. – Ein Jagdgebrauchshund ist und bleibt ein unentbehrlicher Helfer bei der Jagd.-

Hier stellt Werner Pietschmann Frau Claus von der unteren Jagdbehörde mit ihrer Wachtelhündin vor

Hier stellt Werner Pietschmann Frau Claus von der unteren Jagdbehörde mit ihrer Wachtelhündin vor

 

Das erste Mal traten wir Jäger auch beim größten Fest im Landkreis Lichtenfels auf, dem Schützenfest der Königl. Privil. Schützengesellschaft Lichtenfels . Am Sonntag, den 10. Juli 16 war der Auftritt unserer Jäger, Hornbläser, Hundeführer mit einem präparierten Keiler auf einen Bollerwagen, die Attraktion des gesamten Festzuges. Am Montag, 11.Juli 16 fand auf dem Schützengelände der erste Jägerabend statt. Höhepunkte waren ein Sonderschießen und Darbietungen der Parforce-Horn-Bläsergruppe. Am Sonderschießen beteiligten sich, trotz einem engen Zeitfenster (Schießen war nur von 16:00 bis 18:00 Uhr möglich)  beachtliche 35 Jäger. Gewinner der Sonderscheibe mit einen Gutschein über 75 Euro war Sebastian Badum, dessen folgten Peter Richter und Martin Zellmann . Das Horrido erklang mehrmals an diesen Abend auf dem Festgelände. Durch unsere Teilnahme setzen wir ein wichtiges Zeichen der Verbundenheit und  einer Allianz zu den Sportschützen.

IMG_6172

mit neuer Uniform klangen die Lieder noch besser

mit neuer Uniform klangen die Lieder noch besser

Stolzer Gewinner S. Badum mit den 3 Bürgermeistern der Stadt Lichtenfels, Schießleiter Chr. Thiel und 1. Vors. M. Ament

Stolzer Gewinner S. Badum mit den 3 Bürgermeistern der Stadt Lichtenfels, Schießleiter Chr. Thiel und 1. Vors. M. Ament

Artikel

Termine für uns Jäger beim Schützen- und Volksfest in Lichtenfels

Jägertag am Montag, 11. Juli 2016

Anläßlich des diesjährigen Schützenfestes findet zum ersten Mal ein Tag der Jäger statt. Dieser mit einem Jäger- Sonderschießen seinen Höhepunkt erreichen soll. Ab dem frühen Abend spielen unsere Jagdhornbläsergruppen auf der Bühne neben dem Schützenhaus der König. Privil. Schützengesellschaft. Wer am Schießen teilnehmen möchte, bitte rechtzeitig auf dem Festgelände erscheinen, da eine Schußabgabe auf einen reservierten Stand nur von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr möglich ist. Als Preise locken nicht nur eine Sonderscheibe ( gestiftet von Hegegemeinschaftleiter Peter Richter) sondern auch noch Sachpreise.- Jagdgewehre und Munition werden gestellt. – Die Siegerehrung findet gegen 20:30 Uhr in der Pergola / Biergarten statt.

Dies gib`s zu  gewinnen
Dies gib`s zu gewinnen

Schützenauszug am Sonntag, 10. Juli 2016 um 10:30 Uhr

Um auch Präsenz beim traditionellen Festzug zu zeigen, marschieren wir Jäger mit. Hier werden wir auch begleitet von unseren Jagdhornbläsern. Abmarsch ist ab der Grundschule in der Kronacher Straße in Lichtenfels und findet sein Ende auf dem Festgelände. Wer mitlaufen möchte bitte bei einem Mitglied unseres Vorstandes melden, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Eine rege Teilnahme bei beiden Terminen wäre ein wichtiges Zeichen der Verbundenheit und eine Allianz zu den Sportschützen.  

 

Artikel

Wiedersehen bereitete große Freude

Anläßlich der Geburttagsfeier von Frau Eva Schille, wo unsere neu formierte Parforce- Horn Bläser einige Stücke für die Gratulantin spielten, kam es zu einen Wiedersehen von drei langjährigen Mitgliedern dieser Bläsergruppe. Dies waren Frau Benz, Frau Rießner und Jubilarin  Frau Schille. Es wurden einige Stücke, unter anderem das frühere extra komponierte Stück „für Eva“ bis zum neu eingeübten Frankenlied vor dem Gasthaus „zur Schönen Schnitterin“ in Romansthal zelebriert. Ihr Mann, Dr. Dieter Schille überraschte mit diesen Auftritt der Bläser sichtlich seine Frau

sichtlich wohl fühlten sich die ehemaligen Mitglieder Frau Schille, Frau Benz und Frau Rießner in der Mitte der neu formierten Bläser

sichtlich wohl fühlten sich die ehemaligen Mitglieder Frau Schille, Frau Benz und Frau Rießner in der Mitte der neu formierten Bläser

Artikel

Werbung für unsere heimische Jagd

Die diesjährige Hege und Naturschau, die wir mit der Kreisgruppe Bad Staffelstein veranstalteten war eine tolle Werbung für die Jagd. Über 300 Besucher kamen am Freitag, den 29.April ins Schützenhaus der Königl. Privil. Schützengesellschaft nach Lichtenfels. Es konnten knapp 900 Trophäen begutachtet werden.

IMG_5809

Durch eine Vermischung der Grußworte und den Fachverträgen gestaltete sich, die über drei Stunden dauernde Veranstaltung trotzdem kurzlebig. Die Referate vom Landesjägertag in Kulmbach (vorgetragen von Michael Hagel), vom AELF (Forstdirektor Oliver Kröner), der unteren Jagdbehörde (Frau Sandra Groß) und des Kreisjagdberaters (Wolfgang Jakob) informierten die anwesenden Besucher. Der gemeinsame Auftritt beider Bläsergruppen unserer Vereine umrahmten den Abend mit ihren Klängen.

IMG_5807

Artikel

Forst und Jagd in Bayern – Ausstellung in Ahorn (Landkreis Coburg)

Ausstellung

WaldGeschichten. Forst und Jagd in Bayern 811 bis 1811

im Gerätemuseum Ahorn

Der Wald versorgte die Menschen über Jahrhunderte mit Bau- und Brennholz und dem Material für Arbeitsgeräte, Möbel und Fahrzeuge. Über lange Zeit war die Waldweide unentbehrlich für die Ernährung der Rinder und Schweine. Zweige und Blätter dienten als Viehfutter, das Laub wurde als Einstreu verwendet. Schon früh wurden unsere Wälder von Menschen gestaltet und verwaltet. Waldordnungen regelten seit dem Mittelalter die vielfältige Nutzung.

Die aktuelle Ausstellung „WaldGeschichten. Forst und Jagd in Bayern 811 bis 1811“ im Gerätemuseum Ahorn beleuchtet die Entwicklung, Verwaltung und Nutzung der Bayerischen Wälder seit dem Mittelalter bis in die Gegenwart. Werkzeuge von der Axt bis zur Motorsäge illustrieren zusammen mit historischen Fotografien den technischen Forstschritt in der Waldarbeit.

Alte Schäferei – Gerätemuseum des Coburger Landes
Schäferei 2
96482 Ahorn
Tel. 0 95 61 / 13 04
info@geraetemuseum-ahorn.de
www.geraetemuseum-ahorn.de

Öffnungszeiten:
01.04. bis 31.10.2016: täglich außer Montag 14 bis 17 Uhr
01.11. bis 04.12.2016: Sonn- und Feiertage 14 bis 17 Uhr

 

Flyer_Alte Schaeferei_2016_small

Seite 5 von 13« Erste...34567...10...Letzte »