Artikel

Radiocäsium-Messgerät in Lichtenfels

Für die Gewährung dass nur einwandfreies und somit bestens untersuchtes Wildbret in den Handel gelangt, stationierten wir vom Bayerischen Jagdschutz und Jägerverein Lichtenfels eine Bequerell-Meßstelle in Lichtenfels.
Somit hat jeder Jäger im Landkreis, der Wildbret speziell Wildschweine an die Verbraucher vermarktet eine zentrale Stelle, wo die Untersuchungen auf Radioaktivität zeitnah abgehandelt werden können.

Das Gerät steht in der 

Schlesierstraße 9  ,   96215 Lichtenfels
unweit ( 600 Meter) vom Veterinäramt. Die Abgabe der Trichinenprobe und der Bequerellprobe kann dadurch sehr einfach verbunden werden.
Die Beprobung führt die Jägerfamilie Fischer durch. Allen voran Andreas, Sohn des Hegegemeinschaftsleiters Maintal Nord Matthias Fischer. Unterstützt werden Sie noch von Sohn Alexander und der Chefin im Hause Renate. Ab Oktober kann`s losgehen. Nach tel. Vereinbarung können Proben vom Wildschwein, (500 Gramm verkleinertes Muskelfleisch) abgegeben werden.

  • Tel. 09571/ 897988
  • Andreas Fischer  mobil   0160-94851382
  • Matthias Fischer  mobil   0171-4543630

Die Forderungen der Vorstandschaft des BJJV Lichtenfels das Gerät, dass mit einem hohen Zuschuss aus der Jagdabgabe vom Bayerischen Jagdverband (BJV) gefördert wurde, an einer zentralen Stelle im Landkreis zu platzieren, sowie ungebundene Abgabezeiten und geringe Kosten für Lichtenfelser Mitglieder konnten somit alle erfüllt werden.

Gerade letzter Punkt war unserem Vorsitzenden Ament enorm wichtig.:
Er begründete dies, daß gerade passionierte Schwarzwildjäger bzw. Revierpächter unter uns nicht mit noch mehr belastet werden.
Auf den gestiegenen und nicht niedrigen Kosten von Fleischuntersuchungen sowie Gebühren von Straßensperrungen bei Bewegungsjagden bleiben wir allein sitzen.
In anderen Ländern bzw. Landkreisen sei schon ein Umdenken geschehen,- da werden die Kosten vom Land (Landkreis) übernommen oder zumindest bezuschusst.
Im „reichen“ Bayern kann aber uns Jägern ja alles noch zugemutet werden.

      •     Kosten:
      •     4 € für Mitglieder des bay. Jagdschutz und Jägerverein Lichtenfels
      •    10 € für Nichtmitglieder

Artikel

Herbstschießen beinhaltet auch den Wettkampf „Sportschützen gegen Jäger“

Bei unserem traditionellen Herbstschießen, daß wie immer am 03. Oktober dem Tag der Deutschen Einheit, auf unserem vereinseigenen Schießanlage in Weismain stattfindet, gibt es heuer eine Bereicherung.

Ein Schießwettbewerb zwischen den befreundeten Sportschützen der Königl. Privil. Schützengesellschaft Lichtenfels und uns Jägern. In der Schrotdisziplin Trap, sowie den Kugeldisziplinen laufender Keiler und 100 m Scheibe wird die Treffsicherheit der 5 besten Schützen beider Vereine gewertet.
Erwartet wird natürlich ein eindeutiger Sieg von uns Jägern, da wir schließlich auch Heimvorteil haben.
Aber auch in den Einzeldisziplinen soll es spannend zugehen.
Beginn der Veranstaltung ist um 09:30 Uhr, hier spielen die Fürst – Pless Hörner zur Begrüßung und endet mit einer Siegerehrung um ca, 15:30 Uhr.
Es gibt viele Preise zu gewinnen u. a. von Sponsoren gestiftet. Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt sein.
Eine Ehrenscheibe wartet auch auf seinen Gewinner.
Schießplatzleiter Ottmar Bienlein mit seinem Team, sowie die Vorstandschaft freut sich auf viele Teilnehmer.

Artikel

Landesjägertag 2016 Bayreuth

Am Sonntag, 18. September findet auf dem Gelände der Landesgartenschau in Bayreuth der Jägertag statt. Er wird begleitet auch von unserer Bläsergruppe. Es werden auf dem ganzen LGS-Gelände verschiedene Konzerte und Auftritte stattfinden. Die Bläserkorps  starten gemeinsam um 09:30 Uhr unter der Leitung von Heiner Reuß mit einem Eröffnungskonzert im Eingangsbereich.

Das Wildmobil vom BJV ist auch vor Ort. Dieser Tag soll der breiten Bevölkerung unsere heimische Jagd, deren jagdliches Handwerk und kulturelles Brauchtum näher bringen. Unsere Bläser würden sich sehr freuen, wenn sie das ein oder andere Mitglied unseres Verein unter den Zuhörern sehen würde. http://www.landesgartenschau2016.de

Artikel

Ereignisreiche Tage

In der ersten Julihälfte wurden etliche Termine für unseren Verein wahrgenommen.

20160710_102522

Am Sonntag, 03.07. 16 fand in Weismain die jährliche Schießststandreinigung unter Leitung von Ottmar Bienlein statt. 36 Helfer fanden sich ein, um die Anlage nach den Umweltschutzkriterien zu reinigen. Hierzu an allen Beteiligten ein herzliches Dankeschön von der gesamten Vorstandschaft.

124

126

Am gleichen Tag veranstaltete unser Hundeobmann Werner Pietschmann eine Jagdhundevorführung, diese wie immer großen Zuspruch bei der Pflanzkerwa in Buch am Forst fand. Durch diese großartige Öffentlichkeitsarbeit, wo die Hundeführer mit ihren brauchbaren Jagdhunden vorgestellt und deren Einsatzgebiete erläutert werden, erhofft sich unser Verein, daß unser Hundewesen wieder mehr Zuspruch findet. – Ein Jagdgebrauchshund ist und bleibt ein unentbehrlicher Helfer bei der Jagd.-

Hier stellt Werner Pietschmann Frau Claus von der unteren Jagdbehörde mit ihrer Wachtelhündin vor

Hier stellt Werner Pietschmann Frau Claus von der unteren Jagdbehörde mit ihrer Wachtelhündin vor

 

Das erste Mal traten wir Jäger auch beim größten Fest im Landkreis Lichtenfels auf, dem Schützenfest der Königl. Privil. Schützengesellschaft Lichtenfels . Am Sonntag, den 10. Juli 16 war der Auftritt unserer Jäger, Hornbläser, Hundeführer mit einem präparierten Keiler auf einen Bollerwagen, die Attraktion des gesamten Festzuges. Am Montag, 11.Juli 16 fand auf dem Schützengelände der erste Jägerabend statt. Höhepunkte waren ein Sonderschießen und Darbietungen der Parforce-Horn-Bläsergruppe. Am Sonderschießen beteiligten sich, trotz einem engen Zeitfenster (Schießen war nur von 16:00 bis 18:00 Uhr möglich)  beachtliche 35 Jäger. Gewinner der Sonderscheibe mit einen Gutschein über 75 Euro war Sebastian Badum, dessen folgten Peter Richter und Martin Zellmann . Das Horrido erklang mehrmals an diesen Abend auf dem Festgelände. Durch unsere Teilnahme setzen wir ein wichtiges Zeichen der Verbundenheit und  einer Allianz zu den Sportschützen.

IMG_6172

mit neuer Uniform klangen die Lieder noch besser

mit neuer Uniform klangen die Lieder noch besser

Stolzer Gewinner S. Badum mit den 3 Bürgermeistern der Stadt Lichtenfels, Schießleiter Chr. Thiel und 1. Vors. M. Ament

Stolzer Gewinner S. Badum mit den 3 Bürgermeistern der Stadt Lichtenfels, Schießleiter Chr. Thiel und 1. Vors. M. Ament

Artikel

Termine für uns Jäger beim Schützen- und Volksfest in Lichtenfels

Jägertag am Montag, 11. Juli 2016

Anläßlich des diesjährigen Schützenfestes findet zum ersten Mal ein Tag der Jäger statt. Dieser mit einem Jäger- Sonderschießen seinen Höhepunkt erreichen soll. Ab dem frühen Abend spielen unsere Jagdhornbläsergruppen auf der Bühne neben dem Schützenhaus der König. Privil. Schützengesellschaft. Wer am Schießen teilnehmen möchte, bitte rechtzeitig auf dem Festgelände erscheinen, da eine Schußabgabe auf einen reservierten Stand nur von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr möglich ist. Als Preise locken nicht nur eine Sonderscheibe ( gestiftet von Hegegemeinschaftleiter Peter Richter) sondern auch noch Sachpreise.- Jagdgewehre und Munition werden gestellt. – Die Siegerehrung findet gegen 20:30 Uhr in der Pergola / Biergarten statt.

Dies gib`s zu  gewinnen
Dies gib`s zu gewinnen

Schützenauszug am Sonntag, 10. Juli 2016 um 10:30 Uhr

Um auch Präsenz beim traditionellen Festzug zu zeigen, marschieren wir Jäger mit. Hier werden wir auch begleitet von unseren Jagdhornbläsern. Abmarsch ist ab der Grundschule in der Kronacher Straße in Lichtenfels und findet sein Ende auf dem Festgelände. Wer mitlaufen möchte bitte bei einem Mitglied unseres Vorstandes melden, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Eine rege Teilnahme bei beiden Terminen wäre ein wichtiges Zeichen der Verbundenheit und eine Allianz zu den Sportschützen.